Juni 25

Die Innenverkleidung

Im Bulli soll ja nun ein schöner Raum entstehen: Gemütlich, aber auch zweckmäßig und im günstigsten Fall leicht zu säubern. Wir wollten den Innenraum nicht komplett verkleiden, sondern lediglich die Seitenverkleidungen vom Trapo – bei uns in hässlichem Grau mit reichlich Gebrauchsspuren. Wie sollten diese dekoriert werden? Mit Filz, Teppichboden, Kunstleder oder, oder, oder? Die ausgebauten Seitenverkleidungen haben wir mit Webwolle bespannt. Diese Webwolle ist eigentlich sehr teuer und wird auch zur Ausstattung von englischen Herren – Clubs und Kreuzfahrtschiffen gebraucht. Aber im Resteposten – Laden haben wir preislich interessant zugeschlagen und die notwendige Menge bekommen.

Zum Bekleben haben wir den berühmt-berüchtigten Würth – Sprühkleber benutzt, auf Empfehlung im Netz und hitzebeständig bis 110 Grad – we hope so!

Auf einem Probestück haben wir die Kleberei getestet. Nach kurzer Zeit hat man den Bogen raus. Der Zuschnitt der einzelnen Webwolle-Flächen war schon zeitaufwendiger. An den Rändern jeweils 2 cm Überstand zum Umschlagen, das heißt alle Kurven und Ecken einschneiden und filigran bearbeiten.

Hat „Super geklappt“.

 

   

   

 

   

 

   

 

   

 

Hinter dem Küchenschrank gibt es frische, abwaschbare Zitronen!

   

 

 

 



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht25. Juni 2018 von Carlos in Kategorie "Der Umbau

Kommentar verfassen